Workshops  
   
In meinem Unterricht versuche ich zunächst Freude und Begeisterung, mit dem Spiel auf der Trommel, zu wecken. Gerne helfe ich bei Klärung, welche Trommel oder welches Percussion-Instrument wirklich ansteht. Dann zeige ich anhand von tradierten Rhythmen die Spieltechnik, die optimale Körper- und Handhaltung. Wichtig ist mir dabei, dass ich den individuellen Zugang zum Verständnis der Trommel-Rhythmen verständlich mache.
 
foto
 
 
1. Da gibt es zunächst den konservativen Weg ( Vorspielen / Nachspielen des Rhythmus )
    Die Unterteilung des Rhythmus in kleinere Teilabschnitte, die anschließend zu dem gewünschten Rhythmus zusammengesetzt werden.
    Der Trommelrhythmus wird mit der Stimme rezitiert und zeitgleich getrommelt.

                                                                                                                              

2.
 Der Königsweg der "RHYTHMIK" heißt "TaKeTiNa". Mit Hilfe von elementaren Tanzschritten, einer universalen Rhythmussprache, Klatschen oder Schnipsen,
    werden die unterschiedlichen Taktarten ( 2/4, 3/4, 4/4, 12/8, 5/4, 7/4  e.c. ) körperlich erfahrbar.
    Diese Methode verlangt Konzentrationsfähigkeit, Ausdauer und Hingabe. Das Ergebnis ist ein ganzheitliches Verständnis von rhythmischen Gesetzmäßigkeiten
    und die direkte Wirkung auf Körper, Geist u. Seele. Verlangsamter Puls, ruhige Atmung und eine meditative Grundhaltung. 
    Der Einzelne findet bei den Übungen seine körperliche und mentale Mitte, sowie sein individuelles Lerntempo. Die durch Erfahrung und Wiederholung erworbene
    Rhythmus-Kompetenz ist auf alle Instrumente anwendbar :  
    a) Rasseln u. Kastagnetten      b) alle Hand - u. Stocktrommeln     c)  Instrumente, die man im Stehen spielen kann   

 
 
Einzelunterricht :
Ausgehend von der individuellen Neigung und dem persönlichen Ziel, ist hier Zeit und Raum diese Wünsche, umzusetzen: persönliches Lerntempo - Vertiefung und Wiederholung - spezielle Förderung - Anregungen zur Persönlichkeitsentwicklung, Kreativität & Verständnis.
trommelde SchülerinFoto Einzelunterrichttrommelnde Schülerin
 
     
Gruppenunterricht :
Das gemeinsame Spielen mit Trommeln- und Percussion steht im Vordergrund. Je nach Motivation und Spielkompetenz der Gruppe, wähle ich leicht zugängliche Rhythmen, bis hin zu anspruchsvollen und schwierigen Arrangements. Im Zusammenspiel von mehrstimmigen Trommel-Rhythmen entstehen typische afrikanische, afro-brasilianische, kubanische oder orientalische Grooves.
Kinder heben Trommeln
 
Fortgeschrittene :
Percussionisten, die sich sehr intensiv mit Rhythmik und Percussion beschäftigen wollen, werden von mir gezielt gefördert :
- Polyrhythmisches Grundverständnis
- Rechts-Linkskoordination
- Ausschöpfung der Sound-Möglichkeiten
- Solos ( Techniken für das Ensemble- oder das Solo-Spiel )
- kreativer Umgang mit artverwandten Klanginstrumenten
Foto: Workshop 3
 
 

Instrumente :
- Djembe und die Basstrommeln (Dundun, Sangba u. Kenkeni), plus brasilianische Surdo.

- Conga, Bougarabou, small percussion (Shekere, Caxixis, Glocken u. Claves) 

- Berimbao, RahmentrommelnCajon u. Handpan.  

 

 
 
 
Workshops werden meist über die VHS Wittmund-Friesland angeboten : Kursort ist Zetel 
Einzel- und Gruppenunterricht sowie Kurse werden privat organisiert : Bielefeld / Detmold / Lemgo
 
Anmeldungen und/oder Anfragen zu Kursen, Workshops und allen weiteren Angeboten können Sie auf der Seite "Kontakt" vornehmen.
Sie finden dort neben den Kontaktdaten auch ein entsprechendes Formular vor, welches Sie praktischerweise nur mit den relevanten Daten auszufüllen brauchen.
 

Willkommen  Home  CDs  Referenzen  Teambuilding  News  Skulpturen  Biografie  Kontakt  Impressum